Artikel » ADHV » Anwendung einer nicht allgemein anerkannten Heilmethode Artikel-Infos
   

  Anwendung einer nicht allgemein anerkannten Heilmethode
29.01.2009 von BerndSchulze

Die Anwendung einer nicht allgemein anerkannten Heilmethode ist grundsätzlich erlaubt und führt nicht zu einer Haftung des Behandlers. Die Therapiewahl ist primär seine Sache, ihm wird bei seiner Entscheidung von den Gerichten ein weites Ermessen eingeräumt für den Fall, dass praktisch gleichwertige Methoden zur Verfügung stehen.

Die Anwendung einer Außenseitermethode unterscheidet sich von herkömmlichen, bereits zum medizinischen Standard gehörenden Therapien vor allem dadurch, das mit bisher unbekannten Risiken und Nebenwirkungen zu rechnen ist. Deshalb erfordert die verantwortungsvolle medizinische Abwägung einen besonders sorgfältigen Vergleich zwischen den zu erwartenden Vorteilen und ihren absehbaren vermutlichen Nachteilen.

Quelle: Naturheilpraxis 11/2007


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
 
Seitenanfang nach oben